anipulsar (2)

Mail to Willi Schühle
Back to Pix galleries / zurück zu  Bilder Galerien
Gästebuch / Guestbook
&
Gästebucharchiv

Home
Welcome
 Willkommen
Pix Galleries
Bilder Galerien
Links
Sprueche
Miscellaneous - 
Diverses
Site - History

 

Es gibt wieder viele neue Sprüche, sowohl selbst gesammelte, aber auch - und das hat mich besonders gefreut - viele Sprüche, die in meinem Gästebuch eingetragen wurden. Bitte habt Verständnis dafür, daß ich aus Zeitgründen nicht jedem antworten kann, deshalb hier ein ganz herzliches Dankeschön an all diejenigen, die mir so richtig gute Sprüche geschickt haben - Euer Willi   - 11.August 2002

Hier also eine Auswahl

**********

Wenn das Glück kommt, muß man ihm einen Stuhl hinstellen. (?)

Leben ist das, was einem passiert, wenn man gerade andere Pläne macht. (?)

Es sind viele tapfer, wenn die Feinde fort sind. (?)

Wer morgens zerknittert aufsteht hat den ganzen Tag über Entfaltungsmöglichkeiten... (?)
Diesen finde ich besonders nett - wenn ich mich morgens so im Spiegel ansehe...
Vielen Dank an Anna

**********

Viele sehen wie ich erscheine, doch nur sehr wenige fühlen wie ich bin! (?)
vielen Dank an Dr4co

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom! (?)
vielen Dank an Revilo

Mögest du leben, so lange du willst und es wollen, so lange du lebst. (Keltischer Trinkspruch)
vielen Dank an Pia

Es kann Dir jemand die Tür öffnen - hindurchgehen mußt Du selbst. (Aus einer Werbung)

**********

Humor ist der Knopf der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (J.Ringelnatz)

Nur wer sich ändert bleibt sich selber treu. (Wolf Biermann)

Herr, gib mir den Mut zu ändern, was ich ändern kann, die Gelassenheit zu ertragen, was ich nicht ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (wird Dietrich Bonhoeffer zugeschrieben)

vielen Dank an Magdalena

**********

Ich weiß, daß ich nichts weiß, wie alle andern auch nichts wissen.
Nur weiß ich, was die andern und auch ich noch lernen müssen. (Novalis)

Geschickt von Acky, den ich auf der Creuzburg im Mai 2002 auf dem Mittelaltermarkt kennenlernte - vielen Dank.

**********

Täglich fünf Brote (arabische Weisheit)

Abu Omar kaufte bei seinem Bäcker jeden Tag fünf Brote.
Der Bäcker, verwundert über den großen Bedarf, fragte ihn eines Tages, was er eigentlich mit all dem Brot mache.
Abu Omar antwortete leise: "Ein Brot kaufe ich für mich, zwei gebe ich zurück und die beiden übrigen leihe ich aus".
Der Bäcker, der mit dieser Antwort nichts anzufangen wusste, fragte erstaunt: "Entschuldige, mein bester Abu Omar, wenn Allah meinen Verstand getrübt hat, doch ich begreife nicht Deiner Rede Sinn. Kannst Du es mir nicht eingehender erklären?"
Abu Omar erwiderte: "Das Brot, das ich für mich kaufe, verspeise ich selber, wie ich schon gesagt habe. Die zwei Brote, die ich zurückgebe, gebe ich meinen Eltern. Ich schulde sie ihnen, weil sie mich im Kindesalter ernährt haben. Die beiden Brote, die ich ausleihe, gebe ich meinen Kindern mit der Bitte, sie mir zurückzugeben, wenn ich alt bin und mein Brot nicht mehr selber verdienen kann."

Geschickt von Barbara Scheia - vielen Dank

**********

Man kann nie so kompliziert denken, wie es plötzlich kommt (Willy Brandt)
irgendwo gefunden - Eine Erfahrung, die das Leben lehrt. - und doch, es hat wohl alles seinen Sinn...

Neid ist die ehrlichste Form der Anerkennung. (?)

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. (?)

Es ist besser, nichts zu tun, als mit viel Muehe nichts zu schaffen. (Lao Tse)

vielen Dank an Sumit Bhattacharyya

**********

Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg. (?)
vielen Dank an cya Hendrik

Ein Freund ist ein Mensch, der Dich mag, obwohl er Dich kennt. (?)
irgendwo gefunden

**********

Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. (?)

Alles im Leben hat seinen Preis; auch die Dinge, von denen man sich einbildet, man kriegt sie geschenkt. (Theodor Fontane)
vielen Dank an Anita, wenn’s auch ein bisschen düster klingt... vielleicht suchst Du Dir hier ein paar aufmunternde Sprüche heraus und machst sie Dir zu eigen...

**********

Von Cajo Kutzbach, einem lieben Freund - recht herzlichen Dank dafür.
Weckers Missmut:
Der Wecker ist ein armer Wicht: Er wird gescholten, weckt er nicht.
Weckt er den Schläfer pünktlich auf, schlägt dieser murrend auf ihn drauf!  (cjk 30.10.1987)

**********

Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt morgen ein anderer und macht es. (?)

Es ist nicht gesagt, daß etwas besser wird, wenn man es ändert, aber wenn etwas besser werden soll, muß man es ändern. (?)

Liebe ist das Einzige das wächst, wenn wir es verschwenden. (?)
vielen Dank an Stefan Bauer

**********

Die Hälfte aller Fehler entstehen dadurch dass wir denken anstatt zu fühlen und fühlen anstatt zu denken. (?)
Wie ist das wohl gemeint? - Vielen Dank an Daniel Utsch

**********

Schlägt dir die Hoffnung fehl, nie fehle dir das Hoffen! (?)

Ein Tor ist zugetan, doch tausend sind noch offen. (?)

Wo die Narrheit Norm ist, ist die Vernunft Verrücktheit. (Rückert)

Ein Angenehmes und Heiteres Leben kommt nicht von äußeren Dingen;
der Mensch bringt aus seinem inneren, wie aus einer Quelle Lust und Freude in sein Leben. (Emil Gött)

Wer nur an das glaubt, was er verstehen kann, ist arm, denn er lebt in einer Welt ohne Wunder. (Plutarch)

Der Mensch gleicht einem Baum: Er wurzelt tief in der Erde, doch seine Zweige streben dem Himmel entgegen. (Francois Denine)

Das Morgen kann nur blühen, wenn es im Gestern wurzelt und im Heute wächst. (Francois Denine)

vielen Dank an Sabrina - das ist ein sehr schöner Beitrag - ich hoffe, Du findest hier noch mehr gute Sprüche für Deine Sammlung...

**********

Es ist besser man wird gehaßt für das was man ist, als wenn man geliebt wird für etwas was man nicht ist.
Als Spruch sicherlich bedenkenswert, in der Realität... na ja, das muß jeder selber wissen - irgendwo aufgelesen.

Laß Dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. (Spr. Salomon 25. 21/22)

Nichts bestimmt so sehr, wer wir werden, wie die Dinge, die wir zu ignorieren beschließen. (?)

Yesterday is history, today is a mystery and tommorow is a gift. (?)

Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. (Albert Schweitzer 1875-1965)

Man muß nicht verrückt werden um zu überleben, aber es hilft. (?)

Für die heutige Zeit eine durchaus bemerkenswerte Erkenntnis - aber war das eigentlich nicht immer so? Was erzählten denn die Eltern oder die Großeltern. Wie war das, wenn man hinter das “gestern war alles besser” guckt?

Aufrichtigkeit ist der Gipfel guter Manieren. (?)

Viele Frauen heiraten, weil sie der Einsamkeit müde sind.
Und viele Frauen lassen sich scheiden, weil sie der Einsamkeit müde sind. (?)

Dieser Spruch ist nicht ganz so aufmunternd, aber es ist wohl was dran - u.U. trifft er aber nicht nur auf die Frauen zu...

**********

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu. (?)

Lebe nicht in der Vergangenheit, sonst verpasst du die Gegenwart. (?)

Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben,
macht unser Schicksal aus!!! (?)

Handle stets so, daß du vernünftigerweise wollen kannst, dass der Leitfaden deiner Handlung zum Gesetz für alle gemacht werden kann. (?)

Jeder macht was er will,
keiner macht was er soll,
aber alle machen mit !!!   (?)

Nun ja, eine Beobachtung, die leider immer öfter zutrifft, aber nicht immer!!! Heute sind es leider schon die Ausnahmen, die Hoffnung machen...

Glücklich ist nicht wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält! (?)

Wer keine Kraft zum träumen hat, hat keinen Mut zum kämpfen! (?)

Ich wurde vor allem dadurch berühmt, dass ich eine Stunde am Tag über mich nachdachte. (G.B. Shaw)

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal. (?)

Wie wahr...

**********

Undank ist immer eine Art Schwäche.
Ich habe nie gesehen, daß tüchtige Menschen undankbar gewesen sind.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Die hohlsten Nüsse machen, wenn man auf sie tritt, die lautesten Geräusche.

Wenn Du niemanden mehr beneidest, bist Du auf dem besten Weg zu Dir selbst!!!

Herzlichen Dank an Nicole

 

Dies war’s für diesmal - schickt bitte weiterhin so gute Sprüche, wie bisher, dann wird diese Seite wachsen und dem einen oder anderen Trost und Mut geben, oder zumindest zum Nachdenken anregen.  Gruß Willi - 11.8.2002

*********************************************************

Diese Sprüche sind schon etwas länger auf der Seite...
 

Um an die Quelle zu kommen, muß man gegen den Strom schwimmen! (?)

Jeder Weg zur Oase führt durch die Wüste! (?)

Wenn die Sonne tief steht, werfen selbst die Zwerge Riesenschatten (Barbara Streisand)

Wer Honig essen will, muß Bienenstiche vertragen können (Arabisches Sprichwort)

Wer sich nicht bewegt, spürt auch seine Fesseln nicht! (?)

Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen! (?)

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man was Schönes bauen! (Goethe)

Selbst der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt! (Goethe)

von Miro, siehe Gästebuch - vielen Dank

Leistung alleine genügt nicht.
Man muß auch jemanden finden, der sie anerkennt! (Marcel Mart)

... das hat was, ein Spruch für alle Manager... oder die, die sich dafür halten...

**********

Am Anfang war selbst Buddha ein gewöhnlicher Mensch.
Der Spruch ist von Miro, siehe Gästebuch - vielen Dank.

Realität ist nicht, was ist, sondern das, was man dafür hält! (?)

Glück ist das einzige, was man geben kann, ohne es zu besitzen! (?)

Das Gute an jedem Ende ist, daß etwas Neues beginnt. (?)

**********

Barbara (Adaro-Fan) schickte mir folgendes:

Lob nährt die Kunst.  (Seneca)
Finde ich gut!  ->  Kommentar von Barbara! - Kann ich nur voll unterstützen...

Ich versuche, mir die Dinge und nicht mich den Dingen zu unterwerfen. (Horaz)

Denke immer an das Ende, zumal auch da die verlorene Zeit nicht zurückkehrt.

(unentdeckte Weiten des Internets :-)

und auf meine ADARO-Seiten bezogen - siehe Gästebuch:
Du kannst, weil Du glaubst, daß Du kannst (Vergil)   . . . und es tust - Bildermäßig . . .

Ich kann, weil ich will, was ich muss (Immanuel Kant)

Ein Leben ohne Musik wäre ein Irrtum (frei nach Nietzsche)

(dem kann ich nur zustimmen)        -        Vielen Dank Barbara !

**********

Von Thomas Roth von den "Geyers" ehemals "Des Geyers Schwarzer Haufen" gab es folgenden Eintrag im Gästebuch:     - herzlichen Dank dafür -
 

    All voll` heißt die göttliche Devise,
    Halbheit ist des Teufels Brut,
    rein in’s Leben unsere Devise,
    Ganzheit macht das Leben gut.

    **********

Vielen Dank an Sandra, siehe Gästebuch:

Ich bin indem ich werde! (?)
Darüber nachzudenken lohnt sich...

    **********

Alexander hat sich mit folgendem Spruch im Gästebuch verewigt:

"Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluß vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, daß man Geld nicht essen kann."
(eine Prophezeiung der Cree-Indianer)


Die Prophezeiung der Cree-Indianer wird immer deutlicher, doch wer von denen, die das große Geld machen, versteht?
Doch auch wir "normalen" Menschen sollten uns überlegen, was unser Beitrag sein kann, um diese Prophezeiung nicht wahr werden zu lassen...
Mut macht, daß man zumindest  SCHON  darüber spricht...
Alex, auch Dir vielen Dank -


**********

Ralf Anderer schrieb mir ein Mail mit folgendem Spruch:

Wer immer in die Fußspuren anderer tritt, hinterlässt nie eigene Spuren!
Recht herzlichen Dank auch dafür. - Ich trete immer noch und immer wieder daneben...

"Das einfachste was wir besitzen, ist die Sprache die wir sprechen.
Wir verstehen sie nur nicht."

Der Spruch stammt von Char K´Night, geschrieben hat Manuel Gollub - siehe Gästebuch - ganz herzlichen Dank dafür.

**********

Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger, als das von draußen!    (Anna?)

Die Herrlichkeit der Welt entspricht der Herrlichkeit des Geistes, der sie betrachtet   (Heinrich Heine)

Willst Du in anderen Feuer entfachen, brenne zuerst selbst!   ( ? )

Wir sind nicht nur verantwortlich für das was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Jean-Baptiste Molière)

Diese Sprüche schickte mir Ulrich Allgeier  - siehe Gästebuch -  da ist viel Wahres dran... Ganz herzlichen Dank dafür

**********

wildcat.cz@gmx.ch - das ist die E-Mail Adresse eines lieben Mitmenschen, der als Name nur "WCG" angibt - siehe Gästebuch, dessen Sprüche aber ein guter, beeindruckender Beitrag zu dieser Sprücheseite sind - Vielen Dank "WCG"

Solange Menschen denken, dass Tiere nichts fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. (?)
 
Alkohol ist keine Antwort, aber man vergisst beim Trinken die Frage. (?)

Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (?)

Wer kein Mut zum Träumen hat, hat keine Kraft zum Kämpfen. (?)

Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann. (?)

Einsamkeit: Gefängniszelle die sich nur von innen öffnen lässt. (?)

Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt. (?)

Liebe ist dort, wo du schwach sein kannst ohne Spott zu ernten. (?)

Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern sie von unseren Kindern geliehen. (?)

**********

Von Hedi aus Sacramento stand folgender Spruch im Gästebuch: 

"Die Liebe für die Heimat vergisst man nie
und die Liebe für das neue Land ist nicht die selbe".

Da war wohl eine gute Portion Heimweh mit im Spiel - Hedi, auch Dir herzlichen Dank für diesen Beitrag.

**********

zurück nach oben / back to top
 


rainbow(1)

All Pix Copyright by Willi Schühle  - This site is permanently under construction!
Vielen Dank für Deinen Besuch - schau mal wieder vorbei - Thank you for visiting my site - have a look again - Best regards Willi
e-mail to / an Willi Schühle oder / or
Gästebuch / Guestbook - Gästebucharchiv/Guestbook Archive  -  Impressum